ARPER 'Catifa 46' Stapelstuhl bicolor, weiss-sand

189,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 14 Werktage

  • Lievore Altherr Molina 2001
  • Artikel in vielen Ausführungen lieferbar
  • Stahlgestell verchromt, Sitzschale Polypropylen
  • weiss-sand
  • Breite 56,5cm Höhe 80cm Sitzhöhe 45cm
ARPER 'Catifa 46' Stapelstuhl  I   Sitzschale zweifarbig  I  ... mehr
Produktinformationen "ARPER 'Catifa 46' Stapelstuhl bicolor"

ARPER 'Catifa 46' Stapelstuhl  I  Sitzschale zweifarbig  I  Farbe PO00207 weiss/sand

Der Stapelstuhl Catifa 46 von Arper - stabiler Stapelstuhl für den Wohn- und Objektbereich.

• Gestell 4-Fuss verchromt
Sitzschale Polypropylen bicolor
stapelbar bis zu 10 Stück
• Breite 565mm
• Tiefe 505mm
• Höhe 800m
• Sitzhöhe 450mm
• Herstellergarantie 5 Jahre

Mit 'Catifa' bezeichnet der italienische Hersteller Arper eine Serie von sehr grazilen, aber dennoch äußerst stabilen Stühlen. Alle Modell haben eine fünfjährige Herstellergarantie. Zudem ist die Kollektion GreenGuard zertifiziert.
Die zweifarbige Sitzschale ist eine Eigenentwicklung von Arper. Die durchgehende Rücken- und Sitzschale ist rückseitig glänzend und innen matt ausgeführt. Neben der markanten zweifarbigen Version liefert Arper den Kunststoffstuhl auch unifarben. Zum Schutz des Bodens sind die Beine des 4-Fuss-Gestells mit Stopfen aus transparentem Kunststoff ausgestattet.
Der 'Catifa46' ist das erfolgreichste Modell aus der Arper Stuhlkollektion. Daher ist dieser Stuhl in zahlreichen Ausführungen lieferbar. Die Sitzschale ist aus gebogenem Mehrschichtholz, einfarbigem oder zweifarbigem Polypropylen, mit Bezug aus Kernleder, Leder oder Stoff und mit verschiedenen gepolsterten Ausführungen erhältlich. Das Gestell ist aus verchromtem Stahl, satiniertem Edelstahl, Aluminium, pulverlackiertem Aluminium oder Holz und in verschiedenen Varianten erhältlich: Vier Beine, Kufengestell, Sternfuß und fünfstrahlig. Das Schreibbrett ist für die Anwendung im Auditorium oder Campus erhältlich. Catifa 46 wird außerdem in der Version Hocker auf Kufengestell oder Drehgestell angeboten.

Zur weiteren Beratung kontaktieren Sie uns bitte oder besuchen Sie unsere Ausstellung in Landsberg am Lech.



ARPER. Stühle, Tische und Möbel für den Wohn-, Arbeits- und Lounge-Bereich.

Das Unternehmen Arper wurde 1989 als Weiterentwicklung eines Handwerksbetriebs zur Lederverarbeitung gegründet, der in den achtziger Jahren als Familienbetrieb von Luigi Feltrin geführt wurde. Heute ist er Ehrenpräsident von Arper und steht zusammen mit seinen Söhnen Mauro und Claudio, dem heutigen Präsidenten und Geschäftsführer, an der Spitze eines Unternehmens, das sich von Anfang an auf innovative Produkte und Prozesse fokussiert und sich durch Internationalisierung ausgezeichnet hat. Heute liegt das Kerngeschäft von Arper im Contract-Bereich, der dem Unternehmen 80% seines Umsatzes einbringt und der sich auf verschiedene Anwendungsbereiche und Marktsegmente verteilt. Kennzeichnend für die DNA des Unternehmens ist der Ansatz, Design als ein Mittel zur Aktion und Kommunikation zu sehen. Dieser spiegelt sich zudem in dem hohen Stellenwert, den für Arper das Thema Farbe, die Flexibilität der Systeme und der konstanten Dialog zwischen Form und Funktion einnehmen.

Ende der neunziger Jahre hat Arper die Fertigung von Lederstühlen für den privaten Bereich aufgegeben, um sich verstärkt dem Objektgeschäft widmen zu können. Seitdem hat sich das Unternehmen als Spezialist für ästhetisches Design, bei dem die Technologie optisch in den Hintergrund tritt, positioniert. Die Zusammenarbeit mit internationalen Designern hat zu einer klaren Arper-Identität geführt, welche Impulse aus der ganzen Welt beinhaltet und diese in einer einzigartigen Synthese zusammenführt. Einen Beitrag von grundlegender Bedeutung hat die Zusammenarbeit mit dem Studio Lievore Altherr Molina (seit April 2016 Studio Lievore Altherr) geleistet, die bis heute neue Produkte hervorbringt, die zu "Long Sellern" werden: Die Sitzmöbelkollektion Catifa ist aktuell in sechs verschiedenen Versionen erhältlich, seit der Markteinführung 2001 wurden über zwei Millionen Stück verkauft. Der Bürostuhl Kinesit bringt seit 2014 Farbe in die traditionell monochromatische Welt der Bürostühle und verkörpert einen radikal neuen und innovativen Ansatz, indem die Technologie verborgen ist anstatt zur Schau gestellt zu werden. Aus der Zusammenarbeit mit dem Studio Lievore Altherr Molina sind außerdem die Sofa-Kollektion Loop, die Sitzmöbel Saya, Colina und Duna 02, die Tische Meety, Yop und Wim sowie die modularen Paneele Parentesit hervorgegangen. Auch andere Designer haben für Arper entworfen: Jean-Marie Massaud (das Sofa Steeve, das auf dem Salone del Mobile 2015 vorgestellt wurde, und den Chef- und Loungesessel Aston), James Irvine (den Stuhl Juno), Simon Pengelly (den Tisch Nuur, Gewinner des Compasso d’Oro 2011), Antti Kotilainen (die Kollektion Aava), das Studio Metrica (den Tisch Cross) und Ichiro Iwasaki (die Pouf-Serie Pix).

Arper hat insgesamt 250 Beschäftigte, die am Firmensitz in Monastier bei Treviso, in den Tochterfirmen, den Niederlassungen und den Showrooms in Italien und im Ausland arbeiten. Heute betreibt das Unternehmen 11 Showrooms in den wichtigsten Metropolen der Welt. Vier der Showrooms sind gleichzeitig die Sitze von Tochtergesellschaften: New York (Arper USA), Dubai (Arper Middle East), London (Arper UK) und Tokyo (Arper Japan). Arper Sweden ist eine Niederlassung. Die Showrooms in Mailand, Köln, Stockholm, Amsterdam, Oslo und Chicago dienen als Ausstellungsräume, Markenbotschafter und Orte, an denen die lokalen Design- Communities zusammenkommen und sich austauschen. Dazu kommt der Showroom am Hauptsitz des Unternehmens in Treviso.

 
Arper Shop. Offizieller Arper Händler. Arper Stühle.

Weiterführende Links zu "ARPER 'Catifa 46' Stapelstuhl bicolor"
Unser Kommentar zu "ARPER 'Catifa 46' Stapelstuhl bicolor"
weiss-sand
NEU
Zuletzt angesehen